Leih-Oma und Leih-Opa

Mit dem Projekt Leih-Oma und Leih-Opa unterstützen wir junge Familien bei der Erziehungsarbeit. Gleichzeitig geben wir Omas und Opas eine sinnvolle Aufgabe, die sie fit hält und ihnen Spaß macht. Es ist ein Austausch zwischen den Generationen, alt und jung sollen voneinander profitieren und sich gegenseitig bereichern.
Aufgrund der heutigen Arbeitssituation wohnen Familien häufig nicht in der Nähe Ihrer eigenen Familien. Dieses Projekt bietet jungen Familien, sowie Omas und Opas die Möglichkeit der generationsübergreifenden Familienförderung. Für Kinder ist der Kontakt zu Omas und Opas sehr wichtig, damit Geschichten und Traditionen weitergegeben werden. Für Omas und Opas ist es ein Vergnügen mit Kindern Zeit zu verbringen.
Da heutzutage in vielen Familien die nötige Zeit fehlt um sich intensiv um die Kinderbetreuung zu kümmern sind Leihomas und –opas die optimale Ergänzung zu den allgemeinen Kinderbetreuungsplätzen. Die Beziehungen sind persönlicher, individueller und bieten wichtige Erfahrungen in der Begegnung mit älteren Menschen, bzw. jungen Familien.
Betreuungszeiten, Dauer und Art der Betreuung sind flexibel – wir vermitteln Leihomas und –opas je nach Bedarf und Wünschen der Familien und achten darauf, dass Wünsche und Vorstellungen übereinstimmen.

Finden Sie hier:

Leihomas & Leihopas

Oder persönlich bei: Cornelia Wagner, Dipl. Sozialpädagogin
(erreichbar dienstags und donnerstags von 09:00 - 13:00 Uhr)
cornelia.wagner_amt51@duesseldorf.de

Maria Drue, Dipl. Sozialarbeiterin
maria.drue@duesseldorf.de
Telefon: 0211.89-96969
Bachstr. 145
Bürgerhaus im Stadtteilzentrum Bilk